02. September 2022 | INNOSpace, Wabern bei Bern

eduJAM #3:

Augmented Learning

eduJAM™ zum Thema Augmented Learning – Die Action-Konferenz für alle, die sich in der Schnittstelle von Innovation und Bildung bewegen.

Die Sponsoren des eduJAM™ «Augmented Learning»

Loading...

Datum und Uhrzeit

Der eduJAM #3 findet am 02. September 2022 zwischen 08:30 und 18:00 Uhr statt.

Thema

Das Thema des eduJAM #3 ist «Augmented Learning».

Zielgruppe

Die Action-Konferenz eduJAM™ richtet sich an alle, die sich an der Schnittstelle von Bildung und Innovation für ein neues Bildungsparadigma engagieren.

Kosten

  • Das Einzelticket kostet CHF 129.-*
  • Nimm dein Team mit für CHF 99.-* pro Person
  • Hol dir dein Studi-Ticket für CHF 66.-*
  • Eintritt für Schüler*innen aus der Oberstufe CHF 44.-*

 

Spezialticket
Erwachsene Begleiter*innen von Schüler*innen aus der Oberstufe können von einem Spezialticket im Wert von CHF 99.-* profitieren. So gelangt ihr zum vergünstigten Ticket:

  1. Die Jugendlichen über die Eventseite für den eduJAM anmelden.
  2. Per Mail bei adrian@creative-kids.org melden.
  3. Zugangsschlüssel zum vergünstigten Ticket erhalten.

Zur Info: Eine erwachsene Begleitperson kann eine unbestimmte Anzahl an Schüler*innen begleiten.

 

* Im Preis inbegriffen sind das Catering (Gipfeli, Kaffee, Snacks, Lunch, Getränke und Apero), eine Action-Konferenz vollgepackt mit Hands-on-Workshop-Sessions plus jede Menge Raum und Zeit für Austausch, Inspiration und Vernetzung.

Ort

Jeder eduJAM wird in einer inspirierenden, pulsierenden Location durchgeführt. Unsere Journey kehrt zurück zum INNOSpace in Wabern bei Bern. Der INNOSpace ist ein Ort an dem Innovation beschleunigt und sichtbar wird – ermöglicht durch die einmalige Kombination aus innovativen Räumen, produktivem Coworking, professionellem Netzwerk und spannenden Events.

COVID-Massnahmen​

Bund und Kanton haben alle Corona-Massnahmen für die allgemeine Bevölkerung aufgehoben. Das Coronavirus wird aber weiterhin nicht aus unserem Alltag verschwinden. Es ist wichtig, in Eigenverantwortung damit umzugehen. Das Tragen von Masken in geschlossenen Räumen sowie regelmässiges Händewaschen wird weiterhin empfohlen. Bei Krankheitssymptomen bitten wir dich, nur bei einem negativen Testergebnis am eduJAM teilzunehmen. Besonders gefährdete Personen sollen den Kontakt mit symptomatischen Personen vermeiden und eine Maske tragen, sobald die Abstände nicht eingehalten werden.

Die Rockstars des eduJAM «Augmented Learning»

Josua Dubach

Jam-Session:
«Tauche mit VR in den Wasserkreislauf ein»

Viele Prozesse und Strukturen im naturwissenschaftlichen Sachunterricht entziehen sich unserer Wahrnehmung. Virtuelle Realität hat das Potential, diese nicht nur sichtbar, sondern erfahrbar zu machen. Mit der für ein Forschungsprojekt mit Schulklassen entwickelten App erkunden wir die Prozesse und Strukturen des Wasserkreislaufes. Hierfür steht eine Anwendung am Laptop (nicht immersiv) und an der VR-Brille (immersiv) zur Verfügung. Die unterschiedlichen gemachten Erfahrungen werden im Anschluss verglichen und diskutiert.

Josua ist ausgebildeter Primarlehrer mit langjähriger Berufserfahrung im Schulfeld. Nach seinem Master in Naturwissenschaftsdidaktik arbeitet er als NMG-Fachdidaktiker an der Pädagogischen Hochschule Zürich und forscht an der Pädagogischen Hochschule in Bern.

In seinem Dissertationsprojekt beschäftigt er sich mit dem möglichen Mehrwert von Virtueller Realität für das Lernen sowie der Implementierung dieses Mediums im Schulunterricht.

Franziska Weser

Jam-Session:
«Mit AR digitale Räume erleben und entwickeln »

Die Teilnehmenden können einerseits die Anwendung von Heartucate testen und selbst durchspielen. Andererseits dürfen sie sich in Gruppen eigene Räume ausdenken und überlegen, was die Lernenden in den Räumen erleben können. Es gibt also sowohl die Möglichkeit, selbst den Raum zu erleben, als auch selbst einen Raum zu gestalten und diesen zu dokumentieren. Augmented Reality ist «nur» die Vermittlungsmethode und eine Vervielfältigungsmöglichkeit. Aber natürlich lassen sich auch analog Räume bauen, die Gruppenarbeit ermöglichen.

Franziska ist Medienpädagogin und -psychologin aus Leipzig und Gründerin von Heartucate. Mit Heartucate möchte sie das Lernen transformieren.

Dafür hat sie ein interaktives Medienformat entwickelt, das mit Augmented Reality im Mehrspielermodus funktioniert. Es erlaubt – wie in einem digitalen Escape Room – Rätsel in einem Raum zu verstecken und so das Lernen zu einem gemeinsamen Erlebnis in der Gruppe zu machen.

Jan
Lässig

Jam-Session:
«Mit AR spielerische Lernangebote kreieren»

Nach einer kurzen Einführung mit inspirierenden Beispielen, wie AR in der Vermittlung von Inhalten und für spielerisches Lernen eingesetzt werden kann, erstellen die Teilnehmenden mithilfe von artverse (Software von freisicht) und anderen Tools ein eigenes AR-Erlebnis. Themen: Einsatz von AR beim spielerischen Lernen, Vorstellung einiger einfachen Tools, die man im Zusammenspiel mit AR einsetzen kann. Learnings: Geschickt kombiniert mit verschiedenen Tools kann jede/r sofort tolle AR-Erlebnisse kreieren – auch ohne technische Kenntnisse – und daher auch sofort in den Arbeitsalltag einbauen.

Jan arbeitet im Aargauer Kunsthaus als Kunstvermittler und leitet dort digitale Vermittlungsprojekte, u.a. mit AR. Daneben arbeitet er beim Startup freisicht, das AR- und VR-Softwarelösungen für Kulturinstitutionen anbietet.

Daneben macht er Homeschooling und arbeitet dort ebenfalls mit digitalen Technologien. Ursprünglich hat er Anglistik, Kunstgeschichte und Philosophie studiert. Darüber hinaus ist er auch Coach und vermittelt seit über zehn Jahren Kultur auch mit AR.

Cornelia Diethelm

Jam-Session:
«Ethik-Check im
digitalen Raum»

Wir nehmen digitale Anwendungen näher unter die Lupe – von Apps über Roboter bis hin zum Metaverse. Welche Potenziale kann ich im Bildungs- und Lernbereich nutzen? Und wo sehe ich Gefahren? Die Teilnehmenden führen in unterschiedlichen Gruppen einen Ethik-Check durch. Dieser praxisbezogene Check stärkt die Ethik-Kompetenz und schafft Orientierung im eigenen Alltag.

Cornelia gestaltet den digitalen Wandel an der Schnittstelle von Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft aktiv mit. Dazu gehört insbesondere der Aufbau des Centre for Digital Responsibility, ein Think Tank für Digitale Ethik.

Ihr Wissen gibt sie auch als Studiengangsleiterin und Dozentin für Digitale Ethik weiter. Cornelia hat Politikwissenschaft, Betriebs- und Volkswirtschaft studiert, später einen MAS in Digital Business absolviert und sich in Technoethik weitergebildet.

Nicolas Brandenberg

Jam-Session:
«Your Own
Personal Chatbot»

Chatbots, Sprachsteuerung und Conversational Interfaces begleiten uns im Alltag. Wie Spracherkennung und Chatbots schon heute im Bildungskontext eingesetzt werden, und welches weiteres Potential für dein Projekt drinsteckt, kannst du live ausprobieren. Am Workshop wählst du deine Challenge und baust deinen eigenen Chatbot.

Co-kreativ die Bildung von morgen gestalten: Seit über 15 Jahren beschäftig sich Nicolas mit digitalen Medien und Bildungstechnologien.

Als ausgebildeter Primarlehrer mit einen Master in E-Learning und Wissensmanagement sowie Weiterbildungen in Leadership, BWL und Corporate Innovation hat er es sich zur Mission gemacht, Schule und Technologie zusammenzubringen. Mit dem Team der ed:solution ag und seiner Community erforscht, erprobt und entwickelt er nun seit 2021 neuartige, digitale, pädagogisch-didaktische Lösungen.

Andy Abgottspon

Jam-Session:
«Künstliche Intelligenz verstehen und erleben»

In unserer Session beschäftigen wir uns mit dem Thema GPT-3 sowie OpenAI Dall-E. Dabei geht es vor allem darum, die Funktionsweise dieser künstlichen Intelligenz zu verstehen und zu erleben.

Die Teilnehmenden werden selbst aktiv und lernen, wie sie diese Tools im Alltag oder auf der Arbeit einsetzen können. Ziel ist es, den Teilnehmenden die Angst vor dem Einsatz künstlicher Intelligenz zu nehmen und ihnen zu zeigen, welche Vorteile sie für ihr Leben oder ihren Job haben können.

Andy entwickelt seit 20 Jahren Online-Plattformen, Apps, Games und High-End-Software. Nach dem Studium in England arbeitete er in London an Software für führende Film-Studios wie Sony und Pixar.

2014 wurde er Chefentwickler einer Elite-Einheit im Silicon Valley, die Live-Events für die wertvollsten Unternehmen der Welt produzierte. Dort gründete er 2016 schliesslich die Firma Hazu, die es sich zum Ziel macht, gänzlich neue digitale Welten zu erschliessen.

eduJAM «Augmented Learning» Tagesablauf

08.30 Uhr | Ankommen

Kaffee & Networking

09.00 Uhr | Opening eduJAM™

Begrüssung

Keynote

09.45 Uhr | Jam-Session Block 1

Jam-Session 1 mit

Jam-Session 2 mit

Jam-Session 3 mit

Jam-Session 4 mit

11.15 Uhr | Jam-Session Block 2

Jam-Session 1 mit

Jam-Session 2 mit

Jam-Session 5 mit

Jam-Session 6 mit

12.30 Uhr | Lunch-Break

Lunch-Break & Networking

14.15 Uhr | Jam-Session Block 3

Jam-Session 5 mit

Jam-Session 6 mit

Jam-Session 3 mit

Jam-Session 4 mit

15.30 Uhr | Abschluss

Open Stage

Apéro & Networking

18.00 Uhr | eduJAM™ Anlassende